Zürich ZH: VBZ-Mitarbeiter arbeitsunfähig geprügelt – Schweizer (21) verhaftet

18.05.2018 |  Von  |  Gewalt, Polizeinews, Schweiz, Zürich
Zürich ZH: VBZ-Mitarbeiter arbeitsunfähig geprügelt – Schweizer (21) verhaftet
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Detektive der Stadtpolizei Zürich ermittelten und verhafteten einen Mann, der verdächtigt wird, am Sonntag, 29. April 2018, im Kreis 12 einen VBZ-Mitarbeiter niedergeschlagen und verletzt zu haben (s. Meldung vom Montag, 30. April 2018).

Am Sonntag, 29. April 2018, wurde ein Kontrolleur der VBZ bei einer Billettkontrolle bei der Tramendstation Auzelg niedergeschlagen und verletzt. Dem Täter gelang die Flucht. Detektive der Stadtpolizei Zürich nahmen in der Folge die Ermittlungen auf.

Rasch geriet ein 21-jähriger Schweizer in den Fokus der Ermittler. Fahnder der Stadtpolizei Zürich konnten ihn am Abend des 16. Mai 2018 im Kreis 11 antreffen und festnehmen. Nach einer ersten Befragung bei der Polizei wurde er der Staatsanwaltschaft Zürich zugeführt. Dort zeigte er sich geständig.

Das Opfer, das beim Vorfall erheblich verletzt worden war, ist nach wie vor arbeitsunfähig.

 

Quelle: Staatsanwaltschaft Zürich-Sihl und Stadtpolizei Zürich
Artikelbild: Symbolbild © Philipp Ochsner

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Zürich ZH: VBZ-Mitarbeiter arbeitsunfähig geprügelt – Schweizer (21) verhaftet

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.