Aktuelle Corona-News

Lüterkofen SO: Bauernhaus durch Brand komplett zerstört – Kapo ermittelt

In Lüterkofen geriet am Montagnachmittag ein älteres Bauernhaus in Brand und wurde dadurch komplett zerstört.

Verletzt wurde niemand. Die Brandursache bildet Gegenstand der eingeleiteten Untersuchungen.



Am Montag, 21. Mai 2018, kurz nach 15 Uhr, ging auf der Alarmzentrale der Kantonspolizei Solothurn die Meldung ein, dass ein älteres Bauernhaus in Lüterkofen brennt.

Beim Eintreffen der sofort aufgebotenen Feuerwehr Lüterkofen/Ichertswil, Polizei und Ambulanz stand das Gebäude bereits in Vollbrand. Zur Unterstützung wurden unverzüglich die Feuerwehren Buchegg und Biberist avisiert.

Den rund 80 Einsatzkräften gelang es in der Folge den Brand unter Kontrolle zu bringen und schliesslich zu löschen. Trotzdem wurde das Bauernhaus vollständig zerstört. Verletzt wurde niemand.



Während den Löscharbeiten musste die Nennigkofenstrasse komplett gesperrt werden. Eine entsprechende Umleitung wurde eingerichtet. Die Schadensumme kann derzeit noch nicht beziffert werden.

Die Brandursache wird durch Spezialisten der Brandermittlung der Kantonspolizei Solothurn untersucht.

 

Quelle: Kapo Solothurn
Bildquelle: Kapo Solothurn

Was ist los im Kanton Solothurn?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Lüterkofen SO: Bauernhaus durch Brand komplett zerstört – Kapo ermittelt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.