Zürich ZH: Hunderte Aktivisten besetzen Platzpromenade für politische Aktion

Zürich ZH: Hunderte Aktivisten besetzen Platzpromenade für politische Aktion
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Freitagabend, 25. Mai 2018, besetzten einige hundert Personen die Platzpromenade im Kreis 1, um gegen Menschenrechtsverstösse zu protestieren.

Mehrere hundert Personen besetzten kurz vor 18.00 Uhr flashmob-mässig den Platzspitz und verbarrikadierten sogleich die Eingänge zum Park. Sofort rückten mehrere Patrouillen aus, denen der Zugang zum Park auf friedliche Art und Weise verwehrt wurde.

Gemäss Angaben der Besetzenden wollen sie gegen Menschenrechtsverstösse im Zusammenhang mit Migrantinnen und Migranten protestieren und bis am Sonntag im Park bleiben. Vor Ort gaben sich zwei Personen als deren Vertreter zu erkennen.

Nach einer ersten Lagebeurteilung, Verhandlungen mit den beiden Vertretern und nach Rücksprache mit dem Sicherheitsvorsteher wurde entschieden, den politisch motivierten Anlass zu tolerieren, unter der Voraussetzung, dass das Areal in sauberem Zustand verlassen und auf die Anwohnerschaft gebührend Rücksicht genommen wird.

Die Veranstalter haben mobile Toiletten bestellt, welche im Laufe des Abends angeliefert wurden. Die Stimmung auf dem Gelände ist friedlich.

Die Stadtpolizei wird das Geschehen im Auge behalten und bei Bedarf wieder aktiv kommunizieren.

 

Quelle: Stadtpolizei Zürich
Artikelbild: Symbolbild (© Stadtpolizei Zürich)

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Zürich ZH: Hunderte Aktivisten besetzen Platzpromenade für politische Aktion

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.