Leserreporter für Polizei.news werden: So einfach geht’s!

31.05.2018 |  Von  |  Polizeinews, Schweiz
Leserreporter für Polizei.news werden: So einfach geht’s!
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Hast du etwas Interessantes beobachtet und möchtest dies gerne an die vielen Leserinnen und Leser von Polizei.news weitergeben? Und du hattest dein Handy dabei und das Beobachtete festgehalten?

Dann sende deine Fotos und Videos an die belmedia Redaktion!

Bitte eure Bilder & Videos ausschliesslich per WhatsApp an diese Nummer senden:

+41 79 860 40 40

Bitte beachte: Nicht anrufen! Wir möchte keine Telefonate führen, da wir sonst nur noch am Telefonieren sind. Also wirklich nur per Whatsapp senden!

Schreibe bitte alle wichtigen Infos (z. B. Ort und Zeit) dazu, so dass klar ist, um was es geht.

Falls du deinen Namen genannt haben möchtest, können wir diesen gerne dazuschreiben. Falls du hingegen lieber anonym bleiben möchtest, ist auch das in Ordnung.

Die belmedia Redaktion ist gespannt auf eure News und wird diese nach Prüfung gerne an die Community weitergeben.



Bitte eure Bilder & Videos ausschliesslich per WhatsApp an diese Nummer senden:

+41 79 860 40 40


Rechtliche Hinweise

Wenn Sie uns Fotos oder Videos zusenden, geben Sie uns die Versicherung, dass Sie die Fotos oder Videos selbst gemacht haben und dass Sie keine Rechte Dritter verletzen. Sie erklären sich damit einverstanden, die Agentur belmedia GmbH im Falle einer möglichen Verletzung von Rechten schad- und klaglos zu halten.

Mit der Einsendung Ihrer Fotos oder Videos räumen Sie der Agentur belmedia GmbH die vollumfänglichen Nutzungsrechte ein, und zwar:

• unentgeltlich und exklusiv
• räumlich, zeitlich und inhaltlich unbeschränkt und übertragbar
• einschliesslich des Rechts zur Bearbeitung
• für die Verbreitung auf allen digitalen und anderen Kanälen der Agentur belmedia GmbH

Vielen herzlichen Dank! Wir freuen uns auf die gute und fruchtbare Zusammenarbeit!

Eure belmedia Redaktion

 

Titelbild: Kharaim Pavlo – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

1 Kommentar


  1. Meier-Amstutz Hugo

    Betr. Hundeattacke einer Frau in Kriens auf einen andern Hund. Im Falle, dass dieser Hund ein Redbull war, könnte ich hier eine helfende Mitteilung machen. Vor ca. 1 halben Jahr wurde mein Pferd von diesem Redbull im Grossteil, Giswil am Oberschenkel durch eine Bissatacke am Oberschenkel gebissen. Die Besitzerin war eben eine Frau aus Kriens. Ich habe damals den Fall pers. der Polizei in Sarnen gemeldet, wurde von einer Polizistin protokolliert. Die Beamtin hat mir damals abgeraten eine Anzeige zu machen, wenn der Fall durch deren Versicherung erledigt werde, was dann erfolgte. Ich musste der Beamtin wesentlich ein Formular über den Hergang ausfüllen. Dieses wurde dann an das Veterinäramt der Urkantone weitergeleitet. Sollte Ihr Fall mit meinem Fall identisch sein, wurde dies dicher auch dort gemeldet. Dann wäre es wohl zu einem Einzug des Hundes kommen. Mit freundlichen Grüssen. Hugo Meier-Amstutz, Schönbühlring 10, 6005 Luzern, Besitzer des Pferdes Niki in meinem Mietstall in Giswil.

Ihr Kommentar zu:

Leserreporter für Polizei.news werden: So einfach geht’s!

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.