Riniken AG: Messerstecherei in Asylbewerberheim – Sri Lanker verhaftet

01.06.2018 |  Von  |  Aargau, Gewalt, Polizeinews, Schweiz
Riniken AG: Messerstecherei in Asylbewerberheim – Sri Lanker verhaftet
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

In der Asylbewerberunterkunft von Riniken entbrannte letzte Nacht ein Streit unter zwei Sri Lankern. Dabei verletzte einer den anderen mit einem Messer.

Das Opfer wurde ins Spital gebracht.

Bei der kantonalen Notrufzentrale ging am Freitag, 1. Juni 2018, um 0.20 Uhr die Meldung ein, wonach in der Asylbewerberunterkunft an der Ausserdorfstrasse in Riniken ein Streit entbrannt sei. Die erste von mehreren Polizeipatrouillen war Minuten später vor Ort und traf auf einen Mann, der stark blutende Verletzungen aufwies.

Eine Ambulanz brachte den 28-jährigen Sri Lanker ins Spital. Nach erstem Befund erlitt er verschiedene Schnittverletzungen.

Als mutmasslichen Täter nahm die Kantonspolizei Aargau einen 33-jährigen Landsmann fest. Sie stellte ein Messer als Tatwaffe sicher.

Die genauen Umstände der Auseinandersetzung sind noch unklar. Die Kantonspolizei Aargau nahm noch in der Nacht ihre Ermittlungen auf. Die Staatsanwaltschaft Brugg-Zurzach hat eine Strafuntersuchung eröffnet.

Während der mutmassliche Täter als Asylbewerber in der Unterkunft lebt, besitzt das Opfer eine Aufenthaltsbewilligung und wohnt im Fricktal. Als die Polizei eintraf, waren beide erheblich alkoholisiert.

 

Quelle: Kantonspolizei Aargau
Artikelbild: Symbolbild © Kantonspolizei Aargau

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

1 Kommentar


  1. Nicht untersuchen nicht hospitalisieren, sofort Beide sofort exportieren,
    nur so können wir unnötige Kosten sparen

Ihr Kommentar zu:

Riniken AG: Messerstecherei in Asylbewerberheim – Sri Lanker verhaftet

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.