Schattdorf UR: Stunt-Vorführung auf Autodach geht schief – Deutscher verletzt

Schattdorf UR: Stunt-Vorführung auf Autodach geht schief – Deutscher verletzt
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Sonntagnachmittag, 3. Juni 2018, verletzte sich im Bereich der Umfahrungsstrasse in Schattdorf gegen 15:20 Uhr ein 51-jähriger Deutscher Staatsangehöriger während der Aufführung einer Stunt-Gruppe.

Das Programm sah vor, dass der 51-jährige Mann in Bauchlage auf dem Dach eines Personenwagens liegt, dass das Fahrzeug anschliessend in hohem Tempo rückwärts fährt und dass dann durch den Fahrer des Fahrzeuges, ein 33-jähriger Mann aus Deutschland, eine 180-Grad-Wendung vollzogen wird.

Im Rahmen der Drehung des Wagens verlor der Artist auf dem Fahrzeugdach den Halt. Er stürzte vor den Zuschauern unkontrolliert zu Boden. Dabei verletzte er sich am Kopf sowie an einem Fuss.

Nach der Erstbetreuung durch seine Kollegen sowie durch Zuschauer wurde der Verletzte durch Mitarbeitende des Rettungsdienstes vor Ort medizinisch versorgt und anschliessend mit einem Hubschrauber der Rega in ein Zentrumsspital überflogen.

Die Veranstaltung wurde nach einem 60-minütigen Unterbruch fortgesetzt.

Im Einsatz standen der Rettungsdienst Kantonsspital Nidwalden, die Rega sowie Mitarbeitende der Kantonspolizei Uri.

 

Quelle: Kantonspolizei Uri
Artikelbild: Symbolbild © Kantonspolizei Uri

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Schattdorf UR: Stunt-Vorführung auf Autodach geht schief – Deutscher verletzt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.