Steckborn TG: Lenker (71) muss nach Selbstunfall aus dem Auto befreit werden

Steckborn TG: Lenker (71) muss nach Selbstunfall aus dem Auto befreit werden
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Nach einem Selbstunfall in Steckborn musste am Montag ein Autofahrer von der Rega ins Spital geflogen werden.

Der 71-jährige Autofahrer war kurz nach 10 Uhr auf  Frauenfelderstrasse in Richtung Hörhausen unterwegs. Bei der Verzweigung zur „alten Strasse“ verlor er aus noch ungeklärten Gründen die Kontrolle über sein Auto, fuhr über die Gegenfahrbahn und kollidierte schlussendlich mit einer Stützmauer.

Der Autofahrer wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr Steckborn befreit werden. Er wurde so schwer verletzt, dass er nach der Erstversorgung durch den Rettungsdienst von der Rega ins Spital geflogen werden musste.

Die genaue Unfallursache wird durch die Kantonspolizei Thurgau abgeklärt.

 

Quelle: Kapo TG
Bildquelle: Kapo TG

Was ist los im Kanton Thurgau?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Steckborn TG: Lenker (71) muss nach Selbstunfall aus dem Auto befreit werden

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.