Kanton Schwyz: Schweres Gewitter erfordert über 20 Feuerwehreinsätze

Kanton Schwyz: Schweres Gewitter erfordert über 20 Feuerwehreinsätze
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Montag, 4. Juni 2018, zog gegen 16.30 Uhr ein schweres Gewitter über den Kanton Schwyz.

Im Bezirk Höfe mussten die Feuerwehren Pfäffikon, Wollerau und Feusisberg Schindellegi zu mehr als 20 Einsätzen gerufen werden, mehrheitlich wegen überfluteter Keller und Strassen, in zwei Fällen wegen umgestürzter Bäume.

Die Stützpunktfeuerwehr Einsiedeln musste aufgrund einer überfluteten Strasse nach Willerzell ausrücken. Gegen 19 Uhr beruhigte sich die Lage wieder.

 

Quelle: Kantonspolizei Schwyz
Artikelbild: Symbolbild © Philipp Ochsner

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Kanton Schwyz: Schweres Gewitter erfordert über 20 Feuerwehreinsätze

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.