Basel BS: Mann erhält Schlag in Nacken und wird ausgeraubt – Zeugenaufruf

Basel BS: Mann erhält Schlag in Nacken und wird ausgeraubt - Zeugenaufruf
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am 03.06.2018, ca. 05.30 Uhr, wurde in der Theodor Herzl-Strasse, Höhe Michelbacherstrasse, ein 26-jähriger Mann Opfer eines Raubes. Dabei wurde er verletzt.

Die bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft ergaben, dass der 26-Jährige zur Arbeit gehen und in sein parkiertes Auto einsteigen wollte.

Plötzlich erhielt er von hinten einen Schlag in den Nacken, sodass er zu Boden fiel. In der Folge raubte ihm ein Mann das Portemonnaie und flüchtete in unbekannte Richtung.

Nachdem der 26-Jährige später ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen musste, erstattete er am 05.06.2018 Anzeige. Angaben zur Täterschaft konnte er nicht machen, da der Angriff von hinten erfolgte.

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft Basel-Stadt, Tel. 061 267 71 11, oder mit der nächsten Polizeiwache in Verbindung zu setzen.

 

Quelle: Staatsanwaltschaft Basel-Stadt
Artikelbild: Symbolbild © Kantonspolizei Basel-Stadt

Was ist los im Kanton Basel-Stadt?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Basel BS: Mann erhält Schlag in Nacken und wird ausgeraubt – Zeugenaufruf

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.