Basel BS: Schulkinder als kleine Verkehrspolizisten aktiv

Basel BS: Schulkinder als kleine Verkehrspolizisten aktiv
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Gemeinsam mit acht Schulkindern hat die Kantonspolizei Basel-Stadt am Mittwochmorgen eine Verkehrskontrolle auf der Strassburgerallee durchgeführt.

Die Polizei mass die Geschwindigkeit der Fahrzeuge und die Schulkinder wiesen Lenkerinnen und Lenker auf ihre Bedürfnisse auf dem Schulweg hin. Die regelmässig stattfindende Aktion organisieren das Kinderbüro Basel und die Verkehrsprävention der Kantonspolizei Basel-Stadt.

Die Polizei kontrollierte zwischen 7.30 und 8.30 Uhr mit einem Radargerät die Geschwindigkeit der Fahrzeuge auf der Strassburgerallee in Fahrtrichtung Kannenfeld. Ein grüner „Smiley“ zeigte den Lenkerinnen und Lenkern die Einhaltung der erlaubten Höchstgeschwindigkeit an, ein roter „Lätsch“ eine Übertretung. Zufällig ausgewählte Lenker wurden kurz angehalten, wo sie von den Schulkindern angesprochen und über die Gefahren auf dem Schulweg informiert wurden. In der Nähe der Kontrollstelle befinden sich das Primarschulhaus Isaak Iselin und mehrere Kindergärten.

Während der einstündigen Kontrolle wurde die Geschwindigkeit von 63 Fahrzeugen gemessen. 53 Lenker sahen einen „Smiley“, 10 einen „Lätsch“. Insgesamt sprachen die Kinder mit 25 angehaltenen Fahrzeuglenkern. Sie warben bei ihnen um Rücksichtnahme und überreichten zum Dank ein kleines Andenken.

 

Quelle: Kantonspolizei Basel-Stadt
Bildquelle: Justiz- und Sicherheitsdepartement Basel-Stadt

Was ist los im Kanton Basel-Stadt?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Basel BS: Schulkinder als kleine Verkehrspolizisten aktiv

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.