Interlaken BE: Frau (†86) mit Rollator in Aare geraten und im Spital verstorben

Interlaken BE: Frau (†86) mit Rollator in Aare geraten und im Spital verstorben
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Donnerstagmittag ist in Interlaken eine Frau aus der Aare geborgen worden. Sie wurde ins Spital gebracht, wo sie verstarb.

Gemäss aktuellem Kenntnisstand ist von einem Unfallgeschehen auszugehen.

Am Donnerstag, 7. Juni 2018, kurz vor 12.00 Uhr, gingen bei der Kantonspolizei Bern Meldungen zu einer leblosen Person in der Aare in Interlaken ein. Umgehend alarmierte Einsatzkräfte der Kantonspolizei Bern konnten die Person auf Höhe der Strandbadbrücke sichten und in der Folge aus dem Wasser bergen.

Bis zum Eintreffen der Ambulanz wurde die geborgene Frau mit Unterstützung einer zufällig anwesenden Ärztin reanimiert. Die Frau wurde in kritischem Zustand ins Spital gebracht, wo sie im Verlauf des Nachmittags schliesslich verstarb. Es handelt sich um eine 86-jährige Schweizerin.

Gestützt auf die aktuellen Erkenntnisse aus den getätigten Ermittlungen ist von einem Unfallgeschehen auszugehen. Die Frau dürfte demnach auf dem Uferweg im „Sendli“ Nahe der Aaremündung aus dem Brienzersee mit einem Rollator unterwegs gewesen sein, ehe sie ins Wasser geriet.

 

Quelle: Kantonspolizei Bern
Artikelbild: Symbolbild © Kantonspolizei Bern

Was ist los im Kanton Bern?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Interlaken BE: Frau (†86) mit Rollator in Aare geraten und im Spital verstorben

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.