Kanton Bern: Tour de Suisse führt zu Verkehrseinschränkungen

Kanton Bern: Tour de Suisse führt zu Verkehrseinschränkungen
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Dienstag, 12. und Mittwoch, 13. Juni 2018 rollt die Tour de Suisse im Rahmen der 4. und 5. Etappe durch den Kanton Bern. Die Route führt dabei durch den Oberaargau, das Emmental und das Mittelland bis ins Berner Oberland.

Entlang der Strecke muss mit Verkehrsbehinderungen, Strassensperrungen und Wartezeiten gerechnet werden.

Der Renntross der Tour de Suisse wird am Dienstag, 12. Juni 2018, kurz nach 1400 Uhr im Rahmen der 4. Etappe in Roggwil in den Kanton Bern einfahren. Die Route führt anschliessend durch den Oberaargau, das Emmental und das Mittelland ins Berner Oberland. Die Ankunft im Ziel auf dem Flugplatz bei Gstaad (Gemeinde Saanen) ist zwischen 1705 und 1735 zu erwarten. Die Tour durchquert auf seiner Route am Dienstag zahlreiche Berner Ortschaften in nachfolgender Reihenfolge:

Langenthal, Bleienbach, Thörigen, Hermiswil, Riedtwil, Wynigen, Burgdorf, Oberburg, Krauchtahl, Lindental, Boll, Worb, Beitenwil, Rubigen, Münsingen, Wichtrach, Kirchdorf, Uttigen, Uetendorf, Thierachern, Amsoldingen, Zwieselberg, Reutigen, Brodhüsi, Latterbach, Erlenbach, Ringoldingen, Därstetten, Weissenburg, Oberwil, Boltigen, Reichenbach, Weissenbach, Zweisimmen, Saanenmöser, Schönried, Saanen

Am Mittwoch, 13. Juni 2018, startet die Tour de Suisse um 1315 Uhr in Gstaad zur 5. Etappe. Diese führt von Gstaad über Feutersoey und Gsteig bis an die Kantonsgrenze an der Route du Pillon, wo der Tross den Kanton Bern kurz nach 1330 Uhr in Richtung des Col du Pillon im Kanton Waadt verlassen wird.

In den betroffenen Regionen ist an den jeweiligen Renntagen mit Verkehrsbehinderungen, vorübergehenden Strassensperrungen und Wartezeiten zu rechnen. Die Strassen werden nach der Durchfahrt des Trosses so bald als möglich wieder freigegeben. Die Verkehrsteilnehmer werden gebeten, die Signalisationen und Anweisungen der Sicherheitskräfte entlang der Rennstrecke zu befolgen.

Den Zuschauern wird empfohlen, folgende Ratschläge zu befolgen:

  • Halten Sie sich am Strassenrand und hinter den Barrieren oder Sperren auf.
  • Halten Sie Kinder zurück, die bei der Durchfahrt der Werbekolonne und des Trosses die Strasse betreten wollen.
  • Nehmen Sie Tiere an die Leine und behalten Sie sie unter Kontrolle.
  • Während der Durchfahrt sind die Zuschauer dringend gebeten, im Bereich von Fussgängerstreifen auf Ihr Vortrittsrecht zu verzichten.
  • Begeben Sie sich nicht auf die Strasse, um zu fotografieren oder filmen, wenn der Werbetross und die Fahrer vorbei fahren.

Weitere Informationen und detaillierte Angaben zur Route im Kanton Bern sowie die geplanten Durchfahrtzeiten sind unter www.tourdesuisse.ch abrufbar.

 

Quelle: Kantonspolizei Bern
Artikelbild: Symbolbild © Kantonspolizei Bern

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Kanton Bern: Tour de Suisse führt zu Verkehrseinschränkungen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.