Aktuelle Corona-News

Kanton Bern: 47-Jähriger verschickte mutmasslich Drohbriefe an Fussballvereine

12.06.2018 |  Von  |  Bern, Polizeinews, Schweiz

Die Kantonspolizei Bern hat nach mehreren Wochen Ermittlungen einen Mann angehalten, welcher dringend verdächtigt wird, seit Frühling 2018 Drohbriefe an Fussballvereine im Kanton Bern verschickt zu haben.

Für Dritte bestand zu keiner Zeit eine Gefahr. Weitere Abklärungen sind im Gang.

Die Kantonspolizei Bern hat im Zusammenhang mit verschiedenen Drohbriefen an Fussballvereine im Kanton Bern einen Mann identifiziert und angehalten. Die Ermittlungen waren aufgenommen worden, nachdem Anfang April 2018 eine Meldung zu einem anonymen Schreiben an einen regionalen Fussballverein eingegangen war. Im Zuge der mehrere Wochen dauernden Ermittlungen konnte der mutmassliche Urheber identifiziert werden. Er wurde am Mittwoch, 6. Juni 2018 durch die Kantonspolizei Bern angehalten.

Der Mann zeigte sich in Einvernahmen geständig, die Schreiben an verschiedene Fussballvereine im Kanton Bern verfasst und versendet zu haben. Darunter sind insgesamt drei Briefe, welche auf bestimmte Fussballspiele in unteren Ligen bezogene Drohungen enthielten – das Schreiben von Anfang April 2018 eingerechnet. Aus Sicherheitsgründen wurden bei diesen Spielen Massnahmen ergriffen. Gestützt auf die heutigen Erkenntnisse und Einschätzungen bestand indes zu keinem Zeitpunkt eine konkrete Gefahr für Dritte.

Weiterführende Abklärungen sind noch im Gang. Der 47-jährige Mann wird sich vor der Justiz zu verantworten haben.

 

Quelle: Kantonspolizei Bern
Artikelbild: Symbolbild © Kantonspolizei Bern

Was ist los im Kanton Bern?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Kanton Bern: 47-Jähriger verschickte mutmasslich Drohbriefe an Fussballvereine

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.