Aktuelle Corona-News

Zürich ZH: Zugpassagier in S9 mit Messer verletzt – Schweizer verhaftet

Die Stadtpolizei Zürich hat den Mann ermittelt und verhaftet, der in der S9 zwischen Hauptbahnhof und Bahnhof Oerlikon einen Zugpassagier mit einer Stichwaffe verletzt hatte (vgl. Meldung vom 8. Juni 2018).

In der Nacht auf Freitag, 8. Juni 2018, wurde ein Mann in einer S-Bahn von einem Unbekannten mit einer Stichwaffe verletzt. Tags darauf wurde ein Zeugenaufruf verbreitet. Detektive der Stadtpolizei gingen umgehend ersten Hinweisen nach und führten umfangreiche Ermittlungen durch.

In der Folge konnte der Gesuchte am 12. Juni 2018 von Spezialisten der Stadt- und Kantonspolizei Zürich an seinem Wohnort im Kanton Zürich festgenommen werden. Der 33-Jjährige Schweizer wurde für weitere Untersuchungen der Staatsanwaltschaft Zürich IV für Gewaltdelikte zugeführt.

Es werden nach wie vor Personen gesucht, die zum geschilderten Vorfall sachdienliche Hinweise machen können.

 

Quelle: Stadtpolizei Zürich
Artikelbild: Symbolbild © Philipp Ochsner

Was ist los im Kanton Zürich?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Zürich ZH: Zugpassagier in S9 mit Messer verletzt – Schweizer verhaftet

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.