Orsières / Fenêtre d’Arpette VS: Wanderer verstirbt bei Bergunfall – Warnung

Orsières / Fenêtre d’Arpette VS: Wanderer verstirbt bei Bergunfall – Warnung

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am 17. Juni 2018 gegen 16:00, ereignete sich auf der „Fenêtre d’Arpette“ ein Bergunfall. Ein Wanderer verlor dabei sein Leben.

Zwei Wanderer verliessen Trient mit der Absicht sich nach Champex zu begeben.

Nachdem die beiden Wanderer die Spitze der „Fenêtre d’Arpette“ auf 2665 m ü. Meer erreichten, nahmen sie den Abstieg in Richtung Val d’Arpette in Angriff. Nach einigen Metern stürzte einer der Wanderer, welcher mit Steigeisen ausgerüstet war, auf einem Schneefeld 50 Meter in die Tiefe. Unverzüglich alarmierte sein Begleiter die Einsatzzentrale der Kantonspolizei.

Die unverzüglich aufgebotenen Rettungskräfte konnten nur noch den Tod des Verunfallten feststellen.

Beim Opfer handelt es sich um einen 69-jährigen israelischen Staatsangehörigen. Eine Untersuchung wurde eingeleitet.

Eingesetzte Mittel: Kantonspolizei – Air-Glaciers – Maison FXB du Sauvetage



Die aktuellen Bedingungen in den Bergen

Die Kantonspolizei und Air-Glaciers/Maison du Sauvetage FXB rufen zur erhöhten Vorsicht auf.

Nach den grossen Schneefällen in diesem Winter ist die Schneedecke im Mittelgebirge immer noch hoch, was auf einigen Wanderungen zu erschwerten Bedingungen führen kann. Besondere Vorsicht ist bei der Wahl der Route beim Überqueren eines Schneefeldes geboten.

Je nach geplanter Route ist die Begleitung durch einen Bergführer zu überlegen. Wir empfehlen Ihnen insbesondere:

  • Ihre Strecke gut vorzubereiten, die Schwierigkeiten, den Zustand der Wege und die Entwicklung des Wetters zu berücksichtigen.
  • Ihre Familienangehörige über Ihre Absichten und wann Sie zurückkehren werden zu informieren.
  • Sich mit guten Wanderschuhen auszurüsten.
  • Nehmen Sie warme Kleidung, etwas zum Schutz vor Regen und eine Apotheke mit.
  • Tragen Sie ein Gerät auf sich mit welchem Sie bei einem Ereignis die Rettungsdienste anrufen können (Funk – Handy Nr. 144 und/oder 112).
  • Halten Sie Ihren Zeitplan ein und überwachen Sie regelmässig die Wetterlage.
  • Verlassen Sie die markierten Wege nicht.
  • Beim Überqueren eines Schneefeldes in steilem Gefälle, kann die Verwendung von Zubehör wie Eispickel und Steigeisen unerlässlich sein.

 

Quelle: Kantonspolizei Wallis
Bildquelle: Kantonspolizei Wallis

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Orsières / Fenêtre d’Arpette VS: Wanderer verstirbt bei Bergunfall – Warnung

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.