Stadt Zürich: Einbrecher (Algerier) mit rotem Rucksack rasch verhaftet

Stadt Zürich: Einbrecher (Algerier) mit rotem Rucksack rasch verhaftet
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am frühen Samstagmorgen 16. Juni 2018, verhaftete die Stadtpolizei Zürich im Kreis 4 einen mutmasslichen Einbrecher, der kurz zuvor in eine Baubaracke eingebrochen war.

Kurz nach 05:00 Uhr meldete ein Mann der Notrufnummer 117, dass ein Unbekannter in ihre Baubaracke an der PJZ Baustelle eingebrochen sei.

Er berichtete, dass er mit Kollegen nach der Arbeit auf dem Weg zurück zum Container einem Unbekannten begegnet sei, der mit einem roten Rucksack das Gelände verliess. In der Folge stellten sie fest, dass in ihre Baubaracke eingebrochen worden war, diverse Behältnisse durchsucht und ein Mobiltelefon gestohlen worden war.

Die Stadtpolizei leitete umgehend eine Fahndung nach dem Mann mit dem roten Rucksack ein. Die Polizisten konnten den mutmasslichen Täter wenig später in der Nähe des Tatortes nach einer kurzen Nacheile festnehmen. Neben diversen Gegenständen kam in seinem roten Rucksack auch das gestohlene Mobiltelefon zum Vorschein. Der 24-jährige Algerier hatte am Gesäss eine klaffende Fleischwunde und musste zur Wundversorgung ins Spital gebracht werden. Anschliessend wurde er der Staatsanwaltschaft zugeführt.

 

Quelle: Stadtpolizei Zürich
Artikelbild: Symbolbild © Philipp Ochsner

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Stadt Zürich: Einbrecher (Algerier) mit rotem Rucksack rasch verhaftet

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.