Thayngen SH: Dachstock eines Mehrfamilienhauses in Brand geraten

Thayngen SH: Dachstock eines Mehrfamilienhauses in Brand geraten
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Montagabend (18.06.2018) hat im Dorfkern von Thayngen ein Dachstock gebrannt. Durch die Feuerwehr konnte der Brand unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden.

Personen wurden keine verletzt, es entstand jedoch ein grösserer Sachschaden.

Am Montagabend (18.06.2018), zirka 19:11 Uhr, ging bei der Einsatz- und Verkehrsleitzentrale der Schaffhauser Polizei die Meldung über eine starke Rauchentwicklung aus dem Dachstock eines Mehrfamilienhauses am Ratsteig in Thayngen ein.

Die ausgerückten Rettungskräfte der Feuerwehr von Thayngen und der Schaffhauser Polizei konnten den Brand schnell lokalisieren und eine Ausbreitung verhindern. Nach rund einer Stunde war das Feuer komplett gelöscht. Der Dachstock musste durch die Feuerwehr Thayngen grossflächig geöffnet werden um sämtliche Glutnester zu lokalisieren.

Die Ursache des Brandes ist Gegenstand laufender Ermittlungen der Schaffhauser Polizei.

Im Einsatz standen insgesamt rund 25 Einsatzkräfte der Feuerwehr Thayngen und Funktionäre der Schaffhauser Polizei.

 

Quelle: Schaffhauser Polizei
Bildquelle: Schaffhauser Polizei

Was ist los im Kanton Schaffhausen?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Thayngen SH: Dachstock eines Mehrfamilienhauses in Brand geraten

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.