Beromünster LU: Hanfindooranlage ausgehoben – Schweizer verhaftet

Beromünster LU: Hanfindooranlage ausgehoben – Schweizer verhaftet
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Die Luzerner Polizei hat einen 40-jährigen Schweizer festgenommen, welcher verdächtigt wird, dass er in Beromünster eine hochprofessionelle Hanfindooranlage betrieben hat. Vor Ort wurden über 730 Hanfpflanzen sichergestellt.

Die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft Sursee.

Die Luzerner Polizei hat Mitte Juni gegen einen 40-jährigen Schweizer ermittelt, welcher verdächtigt wurde, dass er Drogenhanf produziert. Bei einer Hausdurchsuchung in Beromünster hat die Polizei eine hochprofessionelle Hanfindooranlage entdeckt und ausgehoben.

Es wurden über 730 Hanfpflanzen in sieben verschiedenen Zelten sichergestellt. Die Anlage war mit einer automatischen Bewässerung, Lichtzufuhr und Lüftung ausgerüstet.

Der mutmassliche Täter wurde festgenommen. Die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft Sursee.



 

Quelle: Staatsanwaltschaft Luzern
Bildquelle: Staatsanwaltschaft Luzern

Was ist los im Kanton Luzern?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Beromünster LU: Hanfindooranlage ausgehoben – Schweizer verhaftet

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.