Aktuelle Corona-News

Riggisberg BE: Riss im Kaminmauerwerk führte zu Dachstockbrand

25.06.2018 |  Von  |  Bern, Brände, Polizeinews, Schweiz

Die Ursache des Brandes eines Bauernhauses von Mitte Mai in Riggisberg ist geklärt. Die Ermittlungen haben ergeben, dass ein altersbedingter Schaden im Kaminmauerwerk zum Brand geführt hat.

Die Ermittlungen des Dezernats für Brände und Explosionen der Kantonspolizei Bern zum Brand, der am 15. Mai 2018, in Riggisberg den Dachstock eines Bauernhauses zerstörte, sind abgeschlossen.

Diesen zufolge ist die Brandursache auf einen altersbedingten Schaden an einem Kamin zurückzuführen. Durch einen Riss im Kaminmauerwerk traten Rauchgase aus, worauf sich das im Dachstock gelagerte Stroh entzündete. Das Feuer breitete sich in der Folge im Dachstock aus.

Die rasch ausgerückten Feuerwehren Riggisberg, Rüeggisberg, Belp und die Berufsfeuerwehr Bern konnten ein Übergreifen des Feuers auf den Ökonomieteil des Bauernhauses grösstenteils verhindern. Der Dachstock des Wohnhauses wurde aber komplett zerstört. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden beläuft sich gemäss ersten Schätzungen gegen eine Million Franken.

 

Quelle: Kantonspolizei Bern
Artikelbild: Symbolbild © Kantonspolizei Bern

Was ist los im Kanton Bern?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Riggisberg BE: Riss im Kaminmauerwerk führte zu Dachstockbrand

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.