Ennetbürgen NW: Alkoholisierter Rollerlenker prallt in Kandelaber

Ennetbürgen NW: Alkoholisierter Rollerlenker prallt in Kandelaber
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Mittwoch, 27.06.2018, zirka 21:45 Uhr, hat sich in Ennetbürgen auf dem Dorfplatz ein Verkehrsunfall ereignet. Der Lenker des Rollers wurde dabei verletzt.

Der Sachschaden ist gering.

Der 54-jährige Lenker fuhr mit seinem Motorrad auf der Stanserstrasse von Stans herkommend in Richtung Dorf. Auf dem Dorfplatz fuhr er in den rechtseitigen Kandelaber, welche sich auf der Insel der Bushaltestelle Post befindet. Der Lenker trug bei der Fahrt einen offenen Helm und zog sich durch den Aufprall Verletzungen im Gesicht und am Knie zu. Er wurde mit dem aufgebotenen Rettungsteam zur Kontrolle ins Kantonsspital Nidwalden gebracht.

Bei der Kontrolle des Lenkers konnte festgestellt werden, dass dieser alkoholisiert war. Der anschliessende Atemlufttest resultierte mit mehr als 1.15 mg/l positiv. Der Lenker fuhr den Roller trotz Verwendungsverbot für alle Kategorien. Der genaue Unfallvorgang wird nun durch die Kantonspolizei Nidwalden abgeklärt.

 

Quelle: Kantonspolizei Nidwalden
Artikelbild: Symbolbild © Kantonspolizei Nidwalden

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

1 Kommentar


  1. Und statt erste hilfe zu leisten wird dem verunfallten sofort das blasgerät entgegengestreckt. Trotz Verletzung im gesicht. Moll super!

Ihr Kommentar zu:

Ennetbürgen NW: Alkoholisierter Rollerlenker prallt in Kandelaber

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.