Stadt Zürich: Schlappohr ausgebüxt und von Patrouille eingefangen

Stadt Zürich: Schlappohr ausgebüxt und von Patrouille eingefangen
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Der verlockende Duft der Freiheit hätte für einen jungen Hasen beinahe schlimm geendet, als er gestern am frühen Abend im Kreis 3 aus seinem Gehege ausbüxte und sich unvermittelt auf einer Strasse wiederfand.

Die herbeigerufene Patrouille „Limmat 3“ mit Jana Meyer und ihrem Kollegen musste einiges an Geschick auspacken, um den kleinen Meister Lampe wieder einzufangen.

Den Waffengurt und die Schutzweste deponiert krochen Jana und ihr Kollege auf dem Bauch unter ein Auto, wo sich der Hase mittlerweile im Unterboden versteckt hatte. Von dort ging die abenteuerliche Reise des Schlappohrs weiter in ein Gebüsch.

Dann aber gelang es unseren beiden Mitarbeitenden mit viel Einsatz doch noch den Mümmler wieder einzufangen und der glücklichen Besitzerfamilie zu übergeben. Toll gemacht!

 

Quelle: Stadtpolizei Zürich / Facebook
Bildquelle: Stadtpolizei Zürich / Facebook

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Stadt Zürich: Schlappohr ausgebüxt und von Patrouille eingefangen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.