Basel BS: Zwei Frauen und zwei Männer vervollständigen die Leitung der Kapo

Basel BS: Zwei Frauen und zwei Männer vervollständigen die Leitung der Kapo
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Die Kantonspolizei Basel-Stadt hat die vier vakanten Stellen in der Polizeileitung besetzt. Urs Wicki übernimmt die Abteilung Sicherheitspolizei.

Mit der neuen Leiterin der Kommandoabteilung, Alexandra Schilling, und der neuen Abteilungsleiterin Operationen, Simona Dematté, ziehen erstmals Frauen in die höchste Führungsstufe der Kantonspolizei ein. Matthias Stähli steht künftig der Abteilung Logistik vor. Alle neuen Polizeileitungsmitglieder sind im Range eines Majors.

Drei Stellenbesetzungen sind zum einen eine Folge der Anfang Jahr angekündigten Reorganisation der Polizeileitung [polizei.news berichtete]. Eine vierte Vakanz ergab sich zum andern durch den beruflichen Wechsel des bisherigen Abteilungsleiters Sicherheitspolizei, Major Simon Spoerri. Er wird per 1. September Chef des Direktionsbereichs Internationale Polizeikooperation im Bundesamt für Polizei (fedpol).


Urs Wicki (56)

Urs Wicki (56)


Der 56-jährige Urs Wicki startete vor 17 Jahren seine Offizierslaufbahn bei der Kantonspolizei Basel-Stadt. Zurzeit leitet er den Fahndungsdienst und ist stellvertretender Abteilungsleiter Spezialformationen. Er hat sich unter anderem an der Fachhochschule Nordwestschweiz und an der FBI National Academy an der University of Virginia weitergebildet.


Alexandra Schilling (48)

Alexandra Schilling (48)


Alexandra Schilling (48) arbeitet seit 21 Jahren für den Kanton Basel-Stadt. Die promovierte Juristin war zunächst im damaligen Justizdepartement als akademische Adjunktin tätig, bevor sie im Dezember 2008 als Generalsekretärin ins Finanzdepartement wechselte. An der Universität Basel ist sie Lehrbeauftragte für Öffentliches Recht.


Simona Dematté (45)

Simona Dematté (45)


Simona Dematté, lic. phil. I mit EMBA der Fachhochschule Nordwestschweiz, ist derzeit Nachrichtenoffizierin bei der Kantonspolizei Freiburg. Bis Ende Februar 2016 war die 45-Jährige während rund acht Jahren in der bei der Kantonspolizei Basel-Stadt angesiedelten Geschäftsstelle der Kantonalen Krisenorganisation Basel-Stadt tätig, zuletzt als deren Leiterin.


Matthias Stähli (37)

Matthias Stähli (37)


Matthias Stähli (37) leitet seit knapp fünf Jahren in seiner Funktion als Technischer Offizier den Dienst Organisation und Technik der Kantonspolizei Basel-Stadt. Er ist diplomierter Ingenieur FH in Automobiltechnik und hat unter anderem an der Fachhochschule Nordwestschweiz den MAS Business Engineering Management absolviert.

Mit der Reorganisation modernisiert und verflacht die Kantonspolizei ihre oberste Führungsstufe. Neben der Abschaffung der hierarchischen Zwischenstufe des Stellvertretenden Kommandanten führt die Reorganisation zu sechs Abteilungen auf der gleichen Hierarchiestufe: die operativen Abteilungen Sicherheitspolizei, Verkehr, Spezialformationen und Operationen (Planung und Einsatz, Führungsunterstützung, Kantonale Krisenorganisation) sowie die Abteilung Logistik (Ausbildung und Rekrutierung, Organisation und Technik sowie Finanzen) und die Kommandoabteilung (Recht, Kommunikation sowie weitere Stabsdienste).

Der scheidende Abteilungsleiter Sicherheitspolizei, Major Simon Spoerri, hat 16 Jahre in verschiedenen Funktionen bei der Kantonspolizei Basel-Stadt gearbeitet. Das Justiz- und Sicherheitsdepartement Basel-Stadt dankt Simon Spoerri für diesen langjährigen engagierten Einsatz zugunsten der Bevölkerung im Stadtkanton und wünscht ihm viel Erfolg bei seiner neuen beruflichen Tätigkeit als Vizedirektor im fedpol.

 

Quelle: Kapo Basel-Stadt
Artikelbild: Symbolbild (© Kapo Basel-Stadt)
Bilderquelle: Kapo Basel-Stadt

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Basel BS: Zwei Frauen und zwei Männer vervollständigen die Leitung der Kapo

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.