Reigoldswil BL: 34-jährige Frau nach Sturz von einem Felsvorsprung tödlich verletzt

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

In der Nacht von Montag auf Dienstag, 09. / 10. Juli 2018, ca. 01:20 Uhr, kam es in der Umgebung der Ruine Rifenstein zu einem folgenschweren Absturz.

Das Opfer verstarb, nach der Überführung in ein Spital, an den erlittenen schweren Verletzungen.

Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Polizei Basel-Landschaft stürzte die 34-jährige Frau von einem Felsvorsprung in der Umgebung der Ruine Rifenstein in die Tiefe und zog sich dabei schwere Verletzungen zu.

Den aufgebotenen Rettungsdiensten gelang es, die Frau im steilen Gelände zu lokalisieren und folglich zu bergen. Anschliessend konnte sie mit der REGA in ein Spital geflogen werden, wo sie trotz intensiver medizinischer Versorgung verstorben ist.

Die näheren Umstände des Unfalles sind Gegenstand der laufenden Ermittlungen durch die Staatsanwaltschaft Basel-Landschaft sowie der Polizei Basel-Landschaft.

 

Quelle: Polizei Basel-Landschaft
Artikelbild: Symbolbild (© Tamisclao – shutterstock.com)

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Reigoldswil BL: 34-jährige Frau nach Sturz von einem Felsvorsprung tödlich verletzt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.