Herisau AR: Totalschaden nach Selbstunfall – Führerausweis abgenommen

Herisau AR: Totalschaden nach Selbstunfall - Führerausweis abgenommen

????????????????????????????????????

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Mittwoch, 11. Juli 2018, hat in Herisau ein Autofahrer einen Selbstunfall verursacht.

Der Mitfahrer musste ins Spital gebracht werden. Am Auto entstand Totalschaden.

Am frühen Mittwochmorgen, 01.25 Uhr, lenkte ein 27-jähriger Mann sein Auto auf der Gossauerstrasse in Herisau in Richtung Dorf. Im Bereich der Liegenschaft Gossauerstrasse 65 beschleunigte der Mann sein Fahrzeug derart, dass er die Kontrolle über sein Auto verlor und gegen das rechtsseitige Metallgeländer stiess. In der Folge prallte der Personenwagen gegen eine Gartenmauer und kam auf dem Dach liegend, auf der Strasse zum Stillstand.

Während der Autolenker unverletzt blieb, musste sein 34-jähriger Beifahrer mit unbestimmten Verletzungen im Brustbereich durch die aufgebotene Ambulanz ins Spital überführt werden.

Beim verantwortlichen Lenker wurde eine Blut- und Urinprobe angeordnet. Der Führerausweis wurde ihm auf der Stelle abgenommen.

Der totalbeschädigte Personenwagen wurde durch die Pikettgarage geborgen und abtransportiert.

 

Quelle: Appenzell Ausserrhoden
Bildquelle: Appenzell Ausserrhoden

Was ist los im Kanton Appenzell-Ausserrhoden?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Herisau AR: Totalschaden nach Selbstunfall – Führerausweis abgenommen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.