Allschwil BL: Alkoholisierte Autolenkerin (38) verursacht Selbstunfall

Allschwil BL: Alkoholisierte Autolenkerin (38) verursacht Selbstunfall
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, 11./12. Juli 2018, kurz nach 23:00 Uhr, verursachte eine Fahrzeuglenkerin in alkoholisiertem Zustand in der Ochsengasse in Allschwil BL einen Selbstunfall.

Verletzt wurde niemand.



Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Polizei Basel-Landschaft fuhr die 38-jährige Fahrzeuglenkerin in der Ochsengasse Richtung Holeeweg. Dabei geriet sie an den linken Fahrbahnrand, kollidierte anfänglich mit dem dortigen Gartenzaun und folglich mit dem Heck eines linksseitig parkierten Personenwagens.

Die Lenkerin blieb beim Unfall unverletzt. Das stark beschädigte Fahrzeug wurde durch ein Abschleppunternehmen aufgeladen und abtransportiert.

Ein bei der Lenkerin durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 0,62 mg/l. Die Lenkerin wird nun an die Staatsanwaltschaft Basel-Landschaft verzeigt.

 

Quelle: Polizei Basel-Landschaft
Bilderquelle: Polizei Basel-Landschaft

Was ist los im Kanton Basel-Landschaft?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


1 Kommentar


  1. Mineralwasser ist sehr gesund und Durstlöschend !!!

Ihr Kommentar zu:

Allschwil BL: Alkoholisierte Autolenkerin (38) verursacht Selbstunfall

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.