Bever GR: Drei rasende ausländische Porschelenker aus dem Verkehr gezogen

Bever GR: Drei rasende ausländische Porschelenker aus dem Verkehr gezogen
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Donnerstagabend sind bei der Polizei mehrere Hinweise über Schnellfahrer im Engadin eingegangen.

Drei Fahrzeuglenkern wurde der ausländische Führerausweis aberkannt.

Aufgrund verschiedener Meldungen über zu schnell fahrende Sportwagen im Gebiet Unterengadin führte die Kantonspolizei Graubünden auf der Engadinerstrasse H27, in einem Baustellenbereich in Bever, eine gezielte Geschwindigkeitskontrolle durch.

Innerhalb kurzer Zeit wurden gegen 20 Uhr fünf Sportwagen durch das Radargerät mit Geschwindigkeiten von 110 bis 136 Km/h erfasst. Die gesetzliche Geschwindigkeit beträgt in diesem Bereich 80 Km/h.

Alle Fahrzeuge konnten unmittelbar nach der Messung angehalten und die Lenker zur Anzeige gebracht werden.

Drei Lenker, denen der ausländische Führerausweis aberkannt wurde, überliessen das Steuer ihren Mitfahrern.

Nach der Bezahlung eines Bussendepositums von knapp sechstausend Franken konnten sie ihre Reise fortsetzen.

Die aus Israel stammenden Männer befinden sich derzeit mit gemieteten Sportwagen auf einer Tour durch Europa.

 

Quelle: Kapo Graubünden
Bildquelle: Kapo Graubünden

Was ist los im Kanton Graubünden?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Bever GR: Drei rasende ausländische Porschelenker aus dem Verkehr gezogen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.