Uster ZH: Gasleitung bei Unterhaltsarbeiten beschädigt – Bewohner evakuiert

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Bei Unterhaltsarbeiten ist am Montagmorgen (16.7.2018) in Uster eine Gasleitung beschädigt worden. Die abschliessenden Messungen haben ergeben, dass keine Gefahr für Mensch und Umwelt bestanden hat.

Kurz nach 11:00 Uhr waren Bauarbeiter im Zusammenhang mit einer Leitungssanierung mit Aushubarbeiten beschäftigt. Dabei wurde die Gasleitung beschädigt. Aufgrund der Geruchsemissionen nahmen Spezialisten im betroffenen Gebiet Messungen vor.

Aus Sicherheitsgründen wurde aus sechs umliegenden Wohnhäusern rund ein Dutzend Bewohner evakuiert. Nachdem gesichert war, dass keine Gefahr für Mensch und Umwelt bestand, konnten die Anwohner nach rund zwei Stunden wieder in ihre Häuser zurückkehren.

Welche Umstände zur Beschädigung der Gasleitung geführt haben, wird durch die Kantonspolizei Zürich in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft See/Oberland abgeklärt.

Wegen des Gasaustritts musste die Südstrasse zwischen Brand- und Ackerstrasse während rund drei Stunden gesperrt werden.

Im Einsatz standen nebst der Kantonspolizei Zürich, unterstützt durch die Stadtpolizeien Uster und Dübendorf, die Feuerwehr Uster, Sanitätsteams von Schutz & Rettung Zürich und des Spitals Uster sowie Spezialisten von Energie Uster.

 

Quelle: Kantonspolizei Zürich
Artikelbild: Symbolbild © Kantonspolizei Zürich

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Uster ZH: Gasleitung bei Unterhaltsarbeiten beschädigt – Bewohner evakuiert

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.