Basel BS: Minibus geht in Flammen auf – Lenker konnte sich in Sicherheit bringen

Basel BS: Minibus geht in Flammen auf - Lenker konnte sich in Sicherheit bringen
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ein Minibus ist am Dienstagabend in der Fasanenstrasse auf der Kreuzung mit dem Schorenweg in Brand geraten.

Der 30-jährige Lenker konnte sich rechtzeitig in Sicherheit bringen.

Der Lenker fuhr um ca 16.40 Uhr in Richtung Riehenstrasse, als ihn auf der Kreuzung Schorenweg ein Rollerfahrer mit Lichtsignalen auf Rauch aufmerksam machte, der aus dem Heck des Minibus stieg. Der Fahrer stieg aus dem noch rollenden Minibus aus und betätigte wenige Meter weiter zu Fuss gehend die Handbremse des Fahrzeugs, das mit zwei Rädern auf dem Trottoir zum Stillstand kam. Kurz darauf stand der Minibus in Flammen. Der 35-jährige Rollerfahrer sowie eine weitere 45-jährige Person regelten den Verkehr in den ersten Minuten nach Brandausbruch bis zum Eintreffen der Kantonspolizei Basel-Stadt.

Die Berufsfeuerwehr der Rettung Basel-Stadt löschte das Feuer rasch. Während des Brands trat eine kleine Menge Brennstoff aus, die von der Feuerwehr gebunden wurde. Aufgrund des ausgetretenen Brennstoffs wurde der Pikettdienst des Amts für Umwelt und Energie aufgeboten. Der Verkehr musste während rund anderthalb Stunden örtlich umgeleitet werden. Der Minibus erlitt Totalschaden.

 

Quelle: Kapo Basel-Stadt
Artikelbild: Symbolbild (© Kapo Basel-Stadt)

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Basel BS: Minibus geht in Flammen auf – Lenker konnte sich in Sicherheit bringen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.