Luzern LU: Zwei Streithähne (Schweizer) unter massiver Gegenwehr verhaftet

20.07.2018 |  Von  |  Gewalt, Luzern, Polizeinews, Schweiz
Luzern LU: Zwei Streithähne (Schweizer) unter massiver Gegenwehr verhaftet
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Nach einer gewalttätigen Auseinandersetzung wurde die Polizei informiert.

Bei der Festnahme des Verdächtigten wehrten sich dieser und eine Begleitperson gegen die Festnahme. Erst nachdem Verstärkung eintraf, konnten die beiden getrennt festgenommen werden. Beide waren angetrunken.

Am Donnerstagabend, 20.07.2018, 18:15 Uhr, wurde die Luzerner Polizei nach einer gewalttätigen Auseinandersetzung an die Hertensteinstrasse gerufen. Als die Polizei den Verdächtigten feststellte, begab sich dieser sofort in ein Restaurant.

Als ihn die Einsatzkräfte festnehmen wollten stellte sich ein Begleiter in den Weg. Es kam dabei zu einem Gerangel im Restaurant. Erst nachdem Verstärkung eintraf, konnten die beiden unter massiver Gegenwehr und Tätlichkeiten gegenüber den Polizisten festgenommen werden.

Bei den Festgenommenen handelt es sich um einen 22-jährigen und einen 19-jährigen Schweizer.

Beide waren angetrunken.

 

Quelle: Luzerner Polizei
Artikelbild: Symbolbild © Philipp Ochsner

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Luzern LU: Zwei Streithähne (Schweizer) unter massiver Gegenwehr verhaftet

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.