Stadt Luzern: Radfahrerin (74) muss Katze ausweichen und verletzt sich schwer

Stadt Luzern: Radfahrerin (74) muss Katze ausweichen und verletzt sich schwer
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Heute Morgen kam eine Radfahrerin an der St. Karlistrasse zu Fall, nachdem sie einer Katze ausweichen musste.

Die Velofahrerin wurde durch den Rettungsdienst mit schweren Kopfverletzungen ins Spital gefahren.

Am Freitag, 20. Juli 2018, kurz vor 08:45 Uhr, fuhr eine Radfahrerin auf der St. Karlistrasse in Luzern in Richtung Geissmattbrücke. Auf der Höhe des Hauses Nr. 20 musste sie gemäss Aussagen von Zeugen einer Katze ausweichen und kam dabei zu Fall. Die 74-jährige Radfahrerin erlitt beim Sturz schwere Kopfverletzungen und wurde durch den Rettungsdienst in Spital gefahren.

Die St. Karlistrasse musste für den Verkehr kurzzeitig gesperrt werden.

 

Quelle: Luzerner Polizei
Artikelbild: Symbolbild © Philipp Ochsner

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Stadt Luzern: Radfahrerin (74) muss Katze ausweichen und verletzt sich schwer

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.