Bremgarten AG: Zufällig ins Netz gegangen – Schweizer (30) gesteht Raubüberfall

Bremgarten AG: Zufällig ins Netz gegangen - Schweizer (30) gesteht Raubüberfall
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Die Kantonspolizei Aargau konnte einen 30-jährigen Schweizer als mutmasslichen Täter des Raubüberfalls auf eine Bäckerei in Bremgarten ermitteln. Der Mann ist geständig.

Obwohl intensive Ermittlungen längst im Gange waren, ging der 30-jährige Schweizer der Polizei eher zufällig ins Netz.

So wollte die Regionalpolizei Brugg am Abend des 19. Juli in Brugg einen weissen BMW zur Kontrolle anhalten. Der bis dahin unbekannte Lenker flüchtete jedoch. Im Zuge der Fahndung konnte die Polizei den 30-Jährigen in der Nähe festnehmen.

Rasch stand fest, dass der BMW entwendet war. Die weiteren Ermittlungen führten dann zum dringenden Verdacht, dass es sich beim Festgenommenen um den Täter des Raubüberfalls auf eine Bäckerei in Bremgarten handeln könnte.

Inzwischen hat der 30-Jährige den Raub gestanden. Zudem hat er zugegeben, den BMW entwendet zu haben. Die Staatsanwaltschaft Muri-Bremgarten führt nun eine Strafuntersuchung gegen den einschlägig polizeibekannten Aargauer.

Ein Unbekannter hatte am 15. Juli 2018 eine Bäckerei in Bremgarten überfallen und mehrere hundert Franken Bargeld geraubt (siehe Meldung vom 17. Juli).

 

Quelle: Kantonspolizei Aargau
Artikelbild: Symbolbild © Kantonspolizei Aargau

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Bremgarten AG: Zufällig ins Netz gegangen – Schweizer (30) gesteht Raubüberfall

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.