Obergösgen SO: Italiener (49) stellt sich nach Raub bei der Polizei

Obergösgen SO: Italiener (49) stellt sich nach Raub bei der Polizei
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Im Zentrum von Obergösgen hat am Donnerstagabend ein vorerst unbekannter Mann ein Detailhandelsgeschäft überfallen und dabei mehrere hundert Franken erbeutet. Einige Stunden später stellte sich der mutmassliche Täter bei der Polizei.

Diese nahm den Mann für weitere Ermittlungen fest.

Am Donnerstag, 26. Juli 2018, betrat ein Unbekannter im Zentrum von Obergösgen kurz nach 18.30 Uhr ein Detailhandelsgeschäft. Bei der Kasse forderte er von den anwesenden Angestellten Geld. Als ihm dies verweigert wurde, zückte er ein Messer, bedrohte damit eine Kassiererin und nahm in der Folge aus der Kasse mehrere hundert Franken Bargeld. Anschliessend flüchtete er aus dem Geschäft.

Mutmasslicher Täter stellt sich bei der Polizei

Im Verlauf der eingeleiteten Fahndung teilte die Kantonspolizei Aargau mit, dass sich der mutmassliche Täter im Kanton Aargau gestellt habe. Der 49-jährige Italiener wurde in der Folge durch die Kantonspolizei Solothurn abgeholt und für weitere Ermittlungen festgenommen.

 

Quelle: Polizei Kanton Solothurn
Artikelbild: Symbolbild © Philipp Ochsner

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Obergösgen SO: Italiener (49) stellt sich nach Raub bei der Polizei

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.