Kanton Zürich: Hunde und Hitze – dies sollten Halter(innen) beachten

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Nicht alle freuen sich gleichermassen über die aktuell heissen Temperaturen. Und das trifft auch auf den besten Freund des Menschen zu: den Hund.

Unsere Spezialisten des Diensthunde-Kompetenz-Zentrums legen daher während ihrer Patrouillen ein spezielles Augenmerk auf das Wohlbefinden der Vierbeiner und weisen die Hundehalterinnen und -Halter auf die hohen Asphalttemperaturen hin.

Wir empfehlen die einfache 5-Sekunden-Regel: Handrücken für fünf Sekunden auf den Asphalt – zu heiss? Dann meidet Strecken auf Asphalt in der Sonne oder zieht grossen Hunden „Schuhe“ an und tragt kleinere Hunde!




Weitere Infos zum Thema Hunde und Hitze findet ihr hier im Merkblatt des Veterinäramts des Kantons Zürich.

 

Quelle: Stadtpolizei Zürich Facebook
Bildquelle: Stadtpolizei Zürich Facebook

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Kanton Zürich: Hunde und Hitze – dies sollten Halter(innen) beachten

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.