Reiden LU: Knabe aus Schwimmbecken geborgen – Retterin hat sich gemeldet

Reiden LU: Knabe aus Schwimmbecken geborgen – Retterin hat sich gemeldet
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Dienstagabend ereignete sich in der Badi Reiden ein Badeunfall. Ein 3-jähriger Knabe wurde durch eine unbekannte Frau aus dem Schwimmbecken gerettet (siehe Zeugenaufruf vom 1. August 2018).

Die gesuchte Frau hat sich bei der Polizei gemeldet.

Der Badeunfall ereignete sich am Dienstag (31. Juli 2018) um ca. 18:00 Uhr in der Badi Reiden. Die gesuchte Frau hat sich zwischenzeitlich bei der Polizei gemeldet. Dem Jungen geht es den Umständen entsprechend gut, er wird keine Folgeschäden davontragen.

Die genauen Umstände, welche zum Unfall führten, werden derzeit abgeklärt.

Die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft Sursee.

 

Quelle: Luzerner Polizei
Artikelbild: Symbolbild © Philipp Ochsner

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Reiden LU: Knabe aus Schwimmbecken geborgen – Retterin hat sich gemeldet

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.