Fürstentum Liechtenstein: Warnung vor betrügerischem Anwaltsschreiben

Fürstentum Liechtenstein: Warnung vor betrügerischem Anwaltsschreiben
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

In Liechtenstein ist erneut ein betrügerisches Anwaltsschreiben im Umlauf, bislang sind jedoch noch keine Geschädigten bekannt.

In diesem stark fehlerhaften Schreiben einer spanischen Anwaltskanzlei wird mitgeteilt, dass die Kanzlei mit der Auszahlung eines bislang nicht beanspruchten Lotteriegewinnes in Millionenhöhe beauftragt worden ist.

Damit das Geld ausbezahlt werden kann wird um Kontaktaufnahme mit der Anwaltskanzlei und um Übermittlung der Personalien ersucht.

Die Landespolizei rät, solche Schreiben zu vernichten und keinesfalls darauf zu reagieren. Wichtig ist, keine persönlichen Daten wie Bankverbindungen etc. bekannt zu geben. Die Schreiben müssen der Landespolizei nicht zur Kenntnis gebracht werden.

 

Quelle: Landespolizei des Fürstentums Liechtenstein
Artikelbild: Symbolbild © Landespolizei des Fürstentums Liechtenstein

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Fürstentum Liechtenstein: Warnung vor betrügerischem Anwaltsschreiben

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.