St.Gallen SG / A1: Nach Kollision Fahrt fortgesetzt und weitere Kollision verursacht

St.Gallen SG / A1: Nach Kollision Fahrt fortgesetzt und weitere Kollision verursacht
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Donnerstagmorgen (02.08.2018), um 07:10 Uhr, hat ein 60-jähriger Autofahrer auf der Autobahn A1 zwei Unfälle verursacht.

Die Kantonspolizei St.Gallen sucht Zeugen.

Gemäss jetzigen Erkenntnissen fuhr ein 60-Jähriger in seinem Auto von St.Gallen Richtung Zürich, als er einige hundert Meter vor der Ausfahrt Winkeln auf dem Pannenstreifen mehrere Fahrzeuge rechts überholte, anschliessend linksseitig eine Sicherheitslinie überfuhr und kurz darauf mit seinem Auto mit dem Auto einer korrekt fahrenden 24-Jährigen kollidierte.

Der 60-Jährige setzte seine Fahrt fort, überfuhr daraufhin die linksseitige Sperrfläche und kollidierte kurz darauf mit dem auf dem Normalstreifen befindlichen Auto eines 62-Jährigen. Nach dieser zweiten Kollision hielt der 60-Jährige sein Auto an. Er musste seinen Führerausweis auf der Stelle abgeben. Es entstand Sachschaden von über 15’000 Franken.

Personen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich beim Polizeistützpunkt Oberbüren, Tel. 058 229 81 00, zu melden.

 

Quelle: Stadtpolizei St.Gallen
Bildquelle: Stadtpolizei St.Gallen

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

St.Gallen SG / A1: Nach Kollision Fahrt fortgesetzt und weitere Kollision verursacht

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.