Winterthur ZH: Grosse Buche drohte auf Fahrleitung zu stürzen – Notfällung

03.08.2018 |  Von  |  Polizeinews, Schweiz, Zürich
Winterthur ZH: Grosse Buche drohte auf Fahrleitung zu stürzen – Notfällung
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Donnerstagabend, 2. August 2018, drohte eine rund 80-jährige Buche beim Sidi-Areal in Winterthur auf die Fahrleitung zu stürzen.

Der Baum musste aus Sicherheitsgründen umgehend gefällt werden. In diesem Zusammenhang wurde die St. Gallerstrasse im Teilstück General-Guisan-Strasse bis Pflanzschulstrasse von 21:30 Uhr bis 03:00 Uhr komplett gesperrt.

Die Stadtpolizei Winterthur und Schutz & Intervention Winterthur wurden am Donnerstag, 2. August 2018, um 20:43 Uhr alarmiert, dass eine rund 20 Meter hohe Buche an der St. Gallerstrasse direkt neben der Bushaltestelle Pflanzschulstrasse umzukippen drohe.

Die Angehörigen der Feuerwehr von Schutz & Intervention Winterthur kümmerten sich um die Absperrung und Beleuchtung des Schadenplatzes. Für die Gefahrenbeurteilung wurden Experten von Stadtgrün Winterthur beigezogen. Deren Einschätzung ergab eindeutig, dass die Buche aus Sicherheitsgründen sofort gefällt werden musste.

Der sich auf Privatgrund befindliche Baum litt an Fäulnis und war bereits zu einem früheren Zeitpunkt mit Drahtseilen gesichert worden. Zur Verhinderung von Kollateralschäden und für den gezielten Rückbau des Baumes wurde eine Spezialfirma aufgeboten. Damit der Zugang zum Baum und seinen weit verzweigten Ästen sichergestellt werden konnte, unterbrach Stadtbus Winterthur die Stromzufuhr und verschob streckenweise die Oberleitungen.

Im Zusammenhang mit der Rodung musste die St. Gallerstrasse bis um 3 Uhr im Teilstück General-Guisan-Strasse bis Pflanzschulstrasse komplett gesperrt werden. Der Verkehr wurde über die Römerstrasse geführt. Für die Strassensperrung und die Verkehrsregelung wurde die Verkehrsgruppe von Schutz & Intervention Winterthur eingesetzt.

Die Rodungs- und Aufräumarbeiten dauerten bis 4 Uhr morgens. Die Anwohnerschaft wird um Entschuldigung für die entstandenen Lärmemissionen gebeten.



 

Quelle: Stadtpolizei Winterthur / Schutz & Intervention Winterthur
Bildquelle: Stadtpolizei Winterthur / Schutz & Intervention Winterthur

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Winterthur ZH: Grosse Buche drohte auf Fahrleitung zu stürzen – Notfällung

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.