A14 / Inwil LU: Auto kollidiert mit Mittelleitplanke – Zeugenaufruf

A14 / Inwil LU: Auto kollidiert mit Mittelleitplanke - Zeugenaufruf
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Nach einem unvorsichtigen Spurwechsel eines Lastwagens kollidierte eine Autolenkerin mit der Mitteilleitplanke.

Verletzt wurde niemand. Die Polizei sucht Zeugen.


Am Freitag (3. August 2018), kurz vor 14:30 Uhr, fuhr eine Autolenkerin auf dem Überholstreifen der Autobahn A14 von Luzern in Richtung Verzweigung Rütihof. Unmittelbar nach der Einfahrt Gisikon wurde die 25-Jährige von einem gelben Lastwagen touchiert und prallte anschliessend in die Mittelleitplanke.

Gemäss Aussagen der Lenkerin, wollte der Lastwagen auf ihrer Höhe auf den Überholstreifen wechseln, worauf es zur Kollision kam. Der Lastwagenfahrer fuhr weiter, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern.

Verletzt wurde niemand. Es entstand jedoch Sachschaden von mehreren Tausend Franken.

Zeugenaufruf

Gesucht wird der oder die Lenker/in eines gelben Lastwagens mit Schweizer Kontrollschild. Die Zuger Polizei fordert den gesuchten Lenker/in auf, sich zu melden. Ebenso sind weitere Zeugen des Vorfalls, die Angaben zum gesuchten Fahrzeug sowie zum Unfallhergang machen können, gebeten, sich bei der Einsatzleitzentrale der Zuger Polizei zu melden (T +41 (0) 41 728 41 41).

 

Quelle: Zuger Polizei
Artikelbild: Symbolbild (© Zuger Polizei)

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

A14 / Inwil LU: Auto kollidiert mit Mittelleitplanke – Zeugenaufruf

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.