Basel BS: 10-jähriges Mädchen bei Unfall im Kinderzirkus verletzt

Basel BS: 10-jähriges Mädchen bei Unfall im Kinderzirkus verletzt
Polizei.news Newsletter

Am 03.08.2018, ca. 21.30 Uhr, kam es anlässlich einer Aufführung im „Quartier Circus Bruederholz, QCB“, an der Peter Ochs-Strasse, zu einem Unfall, bei welchem ein 10-jähriges Mädchen verletzt wurde.

Die bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft und der Jugendanwaltschaft ergaben, dass junge Artistinnen und Artisten an einer Vorführung im Kinderzirkus mitwirkten. Rund 300 Zuschauer waren anwesend.

Anlässlich einer Trapeznummer rutschte ein 10-jähriges Mädchen aus den Armen ihrer Kollegin und fiel aus rund drei Metern Höhe auf den Boden.

Sofort wurde Erste Hilfe geleistet und wenig später waren der Notarzt und die Sanität der Rettung Basel-Stadt vor Ort.

Das Kind wurde in der Folge in die Notfallstation des UKBB eingewiesen. Spätere Abklärungen ergaben, dass das Mädchen keine schweren Verletzungen erlitt.

Die Vorstellung wurde nach dem Vorfall sofort abgebrochen.

Der genaue Hergang des Unfalls ist Gegenstand der Ermittlungen der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft.

 

Quelle: Staatsanwaltschaft Basel-Stadt
Artikelbild: Symbolbild (© Nerthuz – shutterstock.com)

Was ist los im Kanton Basel-Stadt?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Basel BS: 10-jähriges Mädchen bei Unfall im Kinderzirkus verletzt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.