Stein SG: 21-Jähriger nach Selbstunfall geflüchtet – zu Hause angetroffen

Stein SG: 21-Jähriger nach Selbstunfall geflüchtet – zu Hause angetroffen

SCHWEIZ KANTONSPOLIZEI ST. GALLEN

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Samstagmorgen (04.08.2018), kurz nach 3 Uhr, ist im „Dorf“ ein 21-jähriger Mann mit seinem Auto in eine Treppe gefahren.

Der unfallverursachende Autofahrer fuhr davon, ohne sich um die Schadensregelung zu kümmern. Beim davonfahren kollidierte das Auto rückwärts mit einem Brückengeländer.

Dank eines aufmerksamen Passanten konnte die Kantonspolizei St.Gallen den Autofahrer kurz darauf ausfindig machen.

Die ausgerückte Polizeipatrouille konnte den 21-Jährigen zu Hause antreffen. Sie stellten fest, dass der Mann in fahrunfähigem Zustand unterwegs war. Er musste nebst einer Blut- und Urinprobe auch seinen Führerausweis abgeben.

Das beschädigte Auto konnte ebenfalls am Wohnort aufgefunden werden.

Durch den Vorfall entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Franken.

 

Quelle: Kapo St.Gallen
Artikelbild: Symbolbild (© Kapo St.Gallen)

Was ist los im Kanton St.Gallen?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Stein SG: 21-Jähriger nach Selbstunfall geflüchtet – zu Hause angetroffen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.