Im Zug nach Zürich: 79-jähriger Pfarrer schmuggelt Bargeld

Im Zug nach Zürich: 79-jähriger Pfarrer schmuggelt Bargeld
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Bei der Kontrolle eines 79-jährigen Pfarrers im Zug nach Zürich haben Zollbeamte einer Lindauer Kontrolleinheit letzte Woche knapp 23.000 Euro Bargeld entdeckt.

Die Zöllner befragten den Mann in Höhe Oberstaufen nach Bargeld und anderen Zahlungsmitteln von 10.000 Euro oder mehr, woraufhin dieser 3000 Euro anmeldete. In einem Brustbeutel fanden die Beamten dann bei der Nachschau weitere 19.700 Euro.

Die Beamten leiteten ein Bussgeldverfahren gegen den Geistlichen ein und behielten 2500 Euro Sicherheitsleistung ein. Der Fall wurde an die Strafsachenstelle des Hauptzollamts Ulm zur weiteren Bearbeitung abgegeben.

 

Quelle: Hauptzollamt Ulm
Bildquelle: Hauptzollamt Ulm

Was ist los im Kanton Zürich?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


1 Kommentar


  1. Was würde wohl der Herrgott zu seinem Schäfchen sagen ?

Ihr Kommentar zu:

Im Zug nach Zürich: 79-jähriger Pfarrer schmuggelt Bargeld

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.