Solothurn SO: Nach Einbruch in „Hafebar“ Marokkaner (28) verhaftet

Solothurn SO: Nach Einbruch in „Hafebar“ Marokkaner (28) verhaftet
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

In Solothurn wurde in der Nacht auf Montag in die „Hafebar“ eingebrochen. Dank eines Hinweises aus der Bevölkerung konnte der mutmassliche Einbrecher angehalten werden.

In der Nacht auf Montag, 6. August 2018, hat eine unbekannte Täterschaft die aus Glas bestehende Eingangstüre der „Hafebar“ eingeschlagen und im Innern diverse Gegenstände entwendet.

Dank eines Hinweises aus der Bevölkerung konnte die Polizei am Dienstag einen tatverdächtigen Mann anhalten. Ebenfalls konnte das entwendete Deliktsgut sichergestellt werden. Beim mutmasslichen Täter handelt es sich um einen 28-jährigen Marokkaner. Er wurde für weitere Abklärungen vorläufig festgenommen.



Kampagne „bei Verdacht Tel. 117 – Gemeinsam gegen Einbrecher“ zeigt Wirkung

Anhaltungen von Einbrechern aufgrund von Hinweisen aus der Bevölkerung zeigen beispielhaft, dass die Kampagne wirkt. Diese bezweckt, dass die Bürgerinnen und Bürger bei verdächtigen Wahrnehmungen via Notruf Tel. 117 unverzüglich die Polizei verständigen und diese aktiv bei der Verhinderung oder Aufklärung von Einbruchsdelikten unterstützen.

 

Quelle (Text + Plakat): Polizei Kanton Solothurn
Titelbild: Google Maps

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Solothurn SO: Nach Einbruch in „Hafebar“ Marokkaner (28) verhaftet

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.