Stadt St.Gallen: Betreuerin rettet sechsjährigen Jungen aus Wasserbecken

Stadt St.Gallen: Betreuerin rettet sechsjährigen Jungen aus Wasserbecken
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Dienstag (07.08.2018) besuchte eine Gruppe Kinder mit Betreuungspersonen die Badi Rotmonten. Dabei geriet ein 6-Jähriger unter Wasser und musste durch eine Betreuerin gerettet werden.

Er wurde zur Kontrolle ins Spital gebracht.

Am Dienstagnachmittag besuchten eine Gruppe Kinder kurz vor 14 Uhr die Badi Rotmonten. Die Gruppe wurde von Betreuungspersonen begleitet. Ein 6-jähriger Junge hielt sich im 1.05 bis 1.35 Meter tiefen Nichtschwimmerbecken auf. Dort rutschte der Junge vermutlich aus und geriet unter Wasser. Er konnte sich nicht mehr orientieren und verschluckte sich am Wasser. Eine Betreuerin bemerkte den Jungen im Wasser und konnte ihn retten. Die Rettungssanität brachte ihn zur Kontrolle ins Spital. Gemäss ersten Erkenntnissen wurde er dabei nicht verletzt.

 

Quelle: Stadtpolizei St.Gallen
Artikelbild: Symbolbild © Arcady – shutterstock.com

Was ist los im Kanton St.Gallen?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Stadt St.Gallen: Betreuerin rettet sechsjährigen Jungen aus Wasserbecken

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.