Von Polizeibeamten geretteter 28-jähriger Mann verstorben

Von Polizeibeamten geretteter 28-jähriger Mann verstorben
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Wie heute (08.08.2018) berichtet, rettete ein Polizeibeamter in Feucht (Lkrs. Nürnberger Land) einen Mann vor dem Ertrinken [Polizei.news berichtete].

Der Mann befand sich bereits unter Wasser und hatte das Bewusstsein verloren.

Der 28-jährige Mann verunglückte gegen 10:00 Uhr beim Baden in einem Feuchter See. Ein Polizeibeamter sprang ins Wasser und half den Rettungskräften bei der Suche. Es gelang ihm den bewusstlosen Mann aus dem Wasser zu bergen. Durch die sofort durchgeführten Reanimationsmaßnahmen kam der 28-Jährige wieder zu Bewusstsein. Der Verunglückte wurde daraufhin in ein umliegendes Spital verbracht.

Dort verstarb der 28-Jährige im Laufe des heutigen Nachmittags an den Folgen des Unglücks. Der Kriminaldauerdienst Mittelfranken und das zuständige Fachkommissariat der Schwabacher Kriminalpolizei haben die Ermittlungen zur Klärung des Unfallhergangs aufgenommen.

 

Ort: Feucht (Lkrs. Nürnberger Land)
Quelle: Polizeipräsidium Mittelfranken – überarbeitet von der belmedia Redaktion
Artikelbild: Symbolbild (© serdjophoto – shutterstock.com)


Ihr Kommentar zu:

Von Polizeibeamten geretteter 28-jähriger Mann verstorben

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.