Wetter Schweiz: Wind beendet eine der längsten registrierten Hitzewellen

09.08.2018 |  Von  |  News, Schweiz, Wetter
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Die Hitzewelle wurde heute beendet, verantwortlich dafür war in erster Linie der Wind, der in Bodennähe weniger warme Luft brachte und damit auch die Gewitterbildung massiv behinderte. Morgen Freitag erwarten wir dann noch etwa 22 bis 27 Grad, am Wochenende steigen die Temperaturen dann aber bereits wieder an.

Wie MeteoNews in einer Mitteilung schreibt, wurde heute die insgesamt 10 bis 12 Tage dauernde und damit eine der längsten je registrierten Hitzewellen in der Schweiz beendet.

Zuvor wurde es im Osten aber nochmals verbreitet über 30 Grad heiss, wobei das Glarnerland und Rheintal mit Föhn die Nase vorn hat. Am wärmsten war es mit 34,2 Grad dabei in Glarus (siehe untenstehende erste Liste im PDF).

Demgegenüber war es im Westen schon früh bewölkt, dass die Temperaturen teilweise unter 25 Grad stehen blieben, in Genf beispielsweise konnten lediglich 21,6 Grad verzeichnet werden. Tagsüber kam von West nach Ost auch Südwestwind auf, der zeitweise stark wehte, gleichzeitig gab es in den Alpentälern Föhn. In tiefen Lagen konnte in Meiringen mit 77 km/h die stärkste Böe (Föhn) registriert werden (siehe zweite Liste im PDF).

Der Südwestwind brachte in Bodennähe weniger warme Luft und behinderte die Gewitterbildung. So kam es nur lokal zu nicht allzu heftigen Gewittern. Am Abend und in der ersten Nachthälfte muss vor allem noch im Osten und Süden mit Gewittern gerechnet werden, diese werden aber auch seltener. Morgen Freitag erwarten wir dann bei teilweise sonnigem Wetter noch etwa 22 bis 27 Grad, am meist sonnigen Wochenende steigen die Temperaturen dann aber bereits wieder an und erreichen am Sonntag stellenweise 30 Grad.

Listen (PDF)

 

Quelle: MeteoNews
Titelbild: Symbolbild © Sabphoto – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Wetter Schweiz: Wind beendet eine der längsten registrierten Hitzewellen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.