Liechtenstein: Zum Fürstenfest am besten ohne Auto anreisen

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Die Landespolizei rät am Staatsfeiertag auf das Auto zu verzichten und andere Verkehrsmittel zu benutzen.

Am Staatsfeiertag stehen praktisch keine Parkmöglichkeiten für Fahrzeug in Zentrumsnähe zur Verfügung.

Besucher, welche mit dem eigenen Fahrzeug anreisen, müssen wie in den vergangenen Jahren auf Parkplätzen in den Gemeinden Triesen und Schaan parkieren.

Von dort fahren Shuttle-Busse ins Städtle und wieder zurück. Aufgrund der eingeschränkten Parksituation rät die Landespolizei auf das eigene Auto zu verzichten und mit dem Zweirad oder den kostenlosen öffentlichen Verkehrsmitteln zum Fest zu fahren.

 

Quelle: Landespolizei des Fürstentums Liechtenstein
Titelbild: Tobias Arhelger – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Liechtenstein: Zum Fürstenfest am besten ohne Auto anreisen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.