Kanton Aargau: Nach „Street Parade“ (Zürich) 28 Lenker unter Drogen gestoppt

Kanton Aargau: Nach „Street Parade“ (Zürich) 28 Lenker unter Drogen gestoppt
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Im Zusammenhang mit der „Street Parade“ in Zürich stoppte die Polizei im Aargau 28 Lenker, die unter Drogeneinfluss standen.

Die Kantonspolizei Aargau sowie mehrere Regionalpolizeien kontrollierten am Sonntag, 12. August 2018, den Rückreiseverkehr der „Street Parade“ in Zürich.

Nicht im Rahmen einer koordinierten Schwerpunkt-Aktion, sondern anlässlich der üblichen Verkehrskontrollen und -patrouillen stoppte die Polizei insgesamt 400 Autos. Kontrolliert wurden rund 600 Lenker und Insassen, die mehrheitlich in der Schweiz, vereinzelt aber auch in Nachbarländern wohnhaft sind.

Bei 28 Lenkerinnen und Lenker bestand der Verdacht auf Drogeneinfluss, weshalb die zuständige Staatsanwaltschaft eine Blut- und Urinprobe anordnete. 18 Personen waren zudem alkoholisiert. Beides entspricht ungefähr den Ergebnissen früherer Jahre.

Im übrigen waren sieben der kontrollierten Personen im Fahndungsregister ausgeschrieben. Ferner resultierten 21 Verzeigungen wegen sonstiger Widerhandlungen gegen das Strassenverkehrsgesetz sowie 37 Ordnungsbussen.

 

Quelle: Kantonspolizei Aargau
Artikelbild: Symbolbild © Kantonspolizei Aargau

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Kanton Aargau: Nach „Street Parade“ (Zürich) 28 Lenker unter Drogen gestoppt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.