Malters LU: Wohnhaus in Vollbrand geraten – niemand verletzt

13.08.2018 |  Von  |  Brände, Luzern, Polizeinews, Schweiz
Malters LU: Wohnhaus in Vollbrand geraten – niemand verletzt
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Montagmorgen brannte in Malters ein Einfamilienhaus. Verletzt wurde niemand.

Die Brandursache wird abgeklärt.

Das Feuer wurde am Montagmorgen (13.8.18) kurz nach 07.30 Uhr der Polizei gemeldet. An der Luegetenstrasse stand ein Einfamilienhaus in Vollbrand. Beim Brandausbruch befanden sich keine Personen im Haus. Die Brandursache wird von den Branddetektiven der Luzerner Polizei abgeklärt. Im Einsatz stehen die Feuerwehr Malters-Schachen und Emmen.

 

Quelle: Staatsanwaltschaft Luzern
Bildquelle: Staatsanwaltschaft Luzern

Was ist los im Kanton Luzern?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Malters LU: Wohnhaus in Vollbrand geraten – niemand verletzt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.