Lavertezzo TI: Italienerin (†43) von der Verzasca mitgerissen und tödlich verletzt

Lavertezzo TI: Italienerin (†43) von der Verzasca mitgerissen und tödlich verletzt
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Eine Italienerin ist in Lavertezzo TI am Dienstag vermutlich von der Verzasca mitgerissen und schwer verletzt worden.

Die Verletzungen der 43-jährigen Frau waren so schwerwiegend, dass sie in der Nacht auf Mittwoch verstarb, wie die Kantonspolizei Tessin mitteilte.

Der Unfall ereignete sich in der Nähe der bekannten Römerbrücke. Laut ersten Ermittlungen wurde die in Italien wohnhafte Frau um die Mittagszeit von der Strömung der Verzasca mitgerissen.

In der Nähe befindliche Personen konnten die Frau aus dem Fluss retten. Rettungsmannschaften, die herbeigerufen wurden, reanimierten die Verunfallte, bevor sie mit dem Helikopter in ein Spital geflogen wurde.

Laut Angaben des Bundesamtes für Umwelt (Bafu) waren die Wasser-Abflussmenge und der Wasserstand der Verzasca am Dienstag angestiegen.

 

Quelle: SDA / bearbeitet von belmedia Redaktion
Titelbild: jeafish Ping – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Lavertezzo TI: Italienerin (†43) von der Verzasca mitgerissen und tödlich verletzt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.