Baar ZG: Drogenübergabe durch Polizei beobachtet – Schweizer verhaftet

Baar ZG: Drogenübergabe durch Polizei beobachtet – Schweizer verhaftet

SONY DSC

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Einsatzkräfte der Zuger Polizei haben im Hegiwald eine Drogenübergabe beobachtet.

Eine Person wurde verhaftet und rund 450 Gramm Marihuana sichergestellt.

Am Dienstagabend (14. August 2018) beobachteten zwei Sicherheitsassistenten der Zuger Polizei auf dem Parkplatz Hegiwald (Gemeinde Baar), wie zwei Personen etwas austauschten.

Da ihnen die Situation verdächtig vorkam, entschieden sie sich, eine Personenkontrolle durchzuführen.

Bei einem der Männer, einem 27-jährigen Schweizer, entdeckten die Einsatzkräfte gesamthaft rund 450 Gramm Marihuana. Eine kleine Menge davon trug er auf sich, der grosse Teil hatte er in seinem Fahrzeug deponiert. Zudem wurden am Wohnort des Mannes auch noch zwei verbotene Waffen sichergestellt.

Die bisherigen Ermittlungen haben ergeben, dass der Mann seit mehreren Monaten als Dealer agierte. Der 27-jährige Schweizer wurde vorübergehend festgenommen. Er ist geständig und befindet sich mittlerweile nicht mehr in Haft. Die Staatsanwaltschaft des Kantons Zug führt gegen ihn ein Strafverfahren wegen Widerhandlung gegen das Betäubungsmittelgesetz und das Waffengesetz.

 

Quelle: Zuger Polizei
Bildquelle: Zuger Polizei

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Baar ZG: Drogenübergabe durch Polizei beobachtet – Schweizer verhaftet

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.